Chronik Gasthof zum Prinzenweg
König Max I Joseph von Bayern (*1756 in Schwetzingen +1825 in München) war der volkstümlichste aller bayerischen Könige, ein König zum Anfassen. Inspiriert von den Ideen der französischen Revolution gilt er mit Hinterlassenschaften wie dem Münchener Nationaltheater als Schöpfer des modernen Bayerns. Nach Ende der Kriegswirren begeisterte sich der „Volkskönig“ mehr und mehr für die ländliche Idylle zwischen Schliersee und Tegernsee. 1817 entschloss sich der beliebte Monarch das Kloster Tegernsee als seine Sommerresidenz einzurichten und für seine jungen Prinzen und Adeligen einen schönen Wanderweg anzulegen, der noch heute den Namen „Prinzenweg“ trägt.

Prinzenweg
Höhenunterschied: 300 m – Gehzeit: ca. 4 Stunden. Ausgangspunkt: Gasthof zum Prinzenweg - Route: Schliersee –Breitenbach – Hennerer bis Abzweig Lahner Höhenweg – Forstweg – Lagerplatz –Bergweg zum Saglfleckl – Einmündung Forstweg – durch das Alpbachtal nach Tegernsee

Während seiner vielen Wanderungen besuchten König Max und seine Hofgesellschaft wohl auch mehrfach die um 1550 errichtete Hofstätte an der Miesbacher Straße, die einst den Namen des Erbauers „Paulus“ Maurer trug. Zu einem späteren Zeitpunkt lautete der Hausname dann „Zum Peis“ oder auch „Zum Peisn“ (mundartliche Abwandlungen des Namens Paulus). Beliebter Gast des Hauses war u. a. auch der Jennerwein Girgl, der mit seiner Zither und seinen Gstanzln nicht nur in seiner Stammwirtschaft „Der Hennerer“ sondern auch hier für gute Stimmung sorgte.

1879 erwarb der Posthaltersohn Max Orterer das Anwesen, um dort die Gaststätte „Zum Prinzenweg“ einzurichten. Mittlerweile blickt der „Prinzenweg“ auf eine lange historische Geschichte zurück, die meist geprägt war von einer exzellenten Küche. Heute servieren wir unseren Gästen in einem gemütlichen Ambiente schmackhafte bürgerliche Spezialitäten aus der Region, herzhafte Brotzeiten sowie verschiedene Schnitzelvariationen … und das getreu der Philosophie Jennerweins: Reichliche Portionen zu mageren Preisen …

Zurück


   Top Angebot
"Zanderfilet"
in feiner Safransauce mit Petersilienkartoffeln und Salat vom Buffet
 
€ 10,80



   Angebote
Gedünstetes Lachsfilet
mit Spinat-Safransauce dazu Petersilienkartoffeln und Salat vom Buffet
 
€ 10,80


"Coupe Danmark"
Zartes Vanilleeis garniert mit Schokosauce und Sahne
 
€ 4,50


Bunter Salatteller "Neptun"
mit Garnelenspießen
 
€ 9,80